08.

MAI

RITTER RIND

Lange Tradition und biologische Bewirtschaftung sorgen für glückliche Rinder und schmackhaftes Fleisch.

Unser Hof

Philosophie


Unser Ziel ist es, eine nachhaltige und ressourcenschonende Landwirtschaft zu betreiben und damit hochwertiges Rindfleisch für unsere Kunden sicherzustellen. Das Wohlbefinden der Tiere steht dabei für uns stets an erster Stelle. Durch die Art und Weise unserer Rinderhaltung, der natürlichen Fütterung und der muttergebundenen Kälberaufzucht stellen wir sicher, dass es den Tieren gut geht.


Besonderes Augenmerk legen wir auf den letzten Weg unserer Tiere, dass dieser stressfrei und tiergerecht abläuft.  Und das wiederrum riecht, fühlt und schmeckt man in der hervorragenden Fleischqualität unseres Rindfleisches. Aus Respekt zu unseren Tieren betrachten wir alle Teilstücke vom Rind gleichwertig. Deshalb bieten wir auch Mischpakete an und verkaufen nicht nur Edelteile alleine. Es ist uns wichtig, dieses Denken und diese Haltung auch an unsere Kunden weiterzugeben. Aus allen Fleischstücken vom Rind lassen sich wundervolle Gerichte zubereiten. Mit unserem täglichen Tun pflegen und gestalten wir die Landschaft in unserer Region. Sie dient vielen Menschen als Erholungsgebiet und stellt eine Offenhaltung der Steilflächen im Berggebiet sicher.


Wir geben unser Bestes, diesen Schatz zu erhalten und gesund und natürlich an die nächste Generation weiterzugegeben.

Unser Hof

Über Uns


Unser Biohof „Rittergut in Sonnberg“ liegt auf einem fruchtbaren Hochplateau zwischen Steyr und Laussa auf rund 700 m Seehöhe mit Ausblick bis zum Linzer Pöstlingberg. Das Gut hat eine lange Tradition. Folgt man den Spuren der Besitzer, so führt uns die Hauschronik bis ins Jahr 1260 zurück und gehörte einst zum Schloss Lamberg. Die sogenannte Scheckenburg diente mit ihrem Burggraben als Fluchthof und bot den Bewohnern Schutz vor Angreifern.


Seit 2010 wird das Rittergut von Esther und Matthias bewirtschaftet und sie bemühen sich, den Betrieb zu revitalisieren. Wir sind besonders stolz darauf, dass der Betrieb seit 1994 biologisch geführt wird.


Rund 30 Hektar extensive Wiesen und Weiden, sowie 17 Hektar Wald bilden heute die Lebensgrundlage für den Bergbauernhof, welcher auf Rinderzucht ausgerichtet ist.